Wissenswertes | Archiv

Navigation

Alle Arnstädter Sieger

Sprünge Frauen über 1,95m

Sprünge Männer über 2,30m

Auszeichnungen

Hochsprung-Lied

Hören Sie den kompletten „Hochsprung-mit-Musik-Song“ | Text & Musik: Matthias Kellner

Hallenmeeting 2007 Aufbau-Team

Copyright © Förderverein „Hochsprung mit Musik“ Arnstadt e.V.

Hochsprung-Mosaik

H Henry Lauterbach war 1977 erster Sieger bei Hochsprung mit Musik in der Turnhalle Goethestraße mit übersprungenen 2,15 m. Bei den Frauen gewann Martina Baumbach vom SC Turbine Erfurt mit 1,70 m.
O Olympiasieger Gerd Wessig und Olympiasiegerin Heike Henkel sind mit vier Siegen unsere „Rekordhalter“. Er folgen Andrea Bienias, Susanne Beyer, Henry Lauterbach, Rolf Beilschmidt und Sorin Matei (Rumänien) mit je drei Siegen.
C Charles Austin, Olympiasieger 1996 und Weltmeister 1991 aus den USA, siegte zweimal in Arnstadt. Auch durch seine lockere Art war er stets beliebt und musste zahlreiche Autogrammwünsche erfüllen.
H Hochsprung mit Musik hat sich seit 1990 zu einem der besten Spezialmeetings der Welt entwickelt. In der IAAF – Wertung belegten wir in den letzten Jahren 4 x Platz Eins und 3 x Platz Zwei.
S Stefan Holm, Olympiasieger von 2004 gewann in Arnstadt 2003 und 2004 mit jeweils 2,36 Meter. Sein Hattrick verpasste er 2005, als er nach übersprungenen 2,25 m verletzungsbedingt aufgeben musste.
P Pjotr Braiko (Russland) wurde als ein großes Talent bezeichnet. Er gewann 2001 mit 2,31 m, konnte in der Folgezeit sein Talent jedoch nicht unter Beweis stellen. Im Jahr 2005 war er nicht unter den Top Fünfzig der Welt zu finden.
R Rosemarie Ackermann, Olympiasiegerin und erste 2 – m – Springerin der Welt, gewann 1980 mit 1,94 m in Arnstadt. Zum 25. Jubiläum von Hochsprung mit Musik war sie als Ehrengast in Arnstadt. Heute ist sie in ihrer Heimatstadt Cottbus als Sachbearbeiterin tätig.
U Unzählige Helfer sind für die Vorbereitung und Durchführung des Arnstädter Meetings notwendig. Bei Aufbau von Tribüne und Anlage kommen die Muskeln zum Einsatz. Die Männer um Rene‘ Triebel opfern dafür auch mal 1 – 2 Tage ihres Urlaubes. Immer dabei waren auch Holger Wünsch, Steffen Völker und Torsten Borrmann.
N Noch sind die Höhen von 2,45 m bei den Männern und 2,17 m bei den Frauen Prognosen des Leipziger Diplommathematikers Günter Herning und stellen den möglichen Grenzwert menschlicher Leistungsfähigkeit dar. Die Weltrekorde stehen bei 2,45 m (Sotomajor) und 2,09 m (Kostadinowa). Während man bei den Männern den Wert erreicht hat, sind die Frauen von der Prognose noch weit entfernt.
G German Meetings, Vereinigung der führenden deutschen Leichtathletik Veranstaltungen, feierte 2005 ihr 15 – Jähriges Bestehen. Hochsprung mit Musik gehört zu den Gründungsmitgliedern. Gemeinsam kämpft man für die Weiterentwicklung der Leichtathletik.
M Mit Carlo Thränhardt begann 1990 eine neue Ära in der Geschichte des Arnstädter Hochsprungs. Als erster Springer aus dem Westen übersprang er 2,30 m mit dem Lied „shadow on the wall“. Der damalige Spitzenspringer, Bestleistung 2,42 m, ist heute ein erfogreicher Geschäftsmann.
I Im Jahr 1999 zog die Hochsprungfamilie in die Dreifelderhalle. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass auch hier große Höhen möglich sind. Begeisterte Fans und stimmungsvolles Flair sorgen immer wieder für neue Rekorde.
T Telefonarbeit leistet seit etlichen Jahren Hans Seemann, der 2005 seinen 70. Geburtstag feierte. Seit 1980 nennt er Arnstadt sein Zuhause. Jedes Jahr verkauft er mittels Telefon mehr als 500 Karten für den Hochsprung mit Musik und ist somit ein wichtiges Mitglied der Arnstädter Hochsprungfamilie. Mit der Guths Muths Medaille in Silber und der Ehrennadel des Thüringer Leichtathletikverbandes wurde er 2005 ausgezeichnet.
M Mit bis zu 90 Sponsoren und Förderern tragen jährlich dazu bei, ein hervorragendes Starterfeld zu präsentieren. Dafür sagen wir herzlich Dank und danken zugleich dem großartigen Publikum. Ebenso Dank zollt der Förderverein dem Landrat des Ilm-Kreises a.D. Dr. Lutz- Rainer Senglaub für sein leidenschaftliches Engagement in den vergangenen Jahren.
U Unter den zahlreichen Nachwuchstalenten Thüringens überraschte 2004 der A – Jugendliche Daniel Schäfer vom Team Erfurt mit hervorragenden 2,15 m. 2007 übersprang der 17 Jährige Fabian Becher von der SG Motor Arnstadt 2,04 m. Im gleichen Jahr wurde er bei den Deutschen A – Jugend – Meisterschaften mit 2,07 m Vierter.
S Susanne Beyer, in Suhl geboren, übersprang 1987 in Arnstadt als Mitglied des SC Dynamo Berlin die 2 – Meter Marke. Das Ehrenmitglied des Fördervereins arbeitet heute als Physiotherapeutin am Stadtrand von Berlin.
I Immer dabei seit 1991 sind die Athletenmanager Günter Eisinger und der Moderator und Sportjournalist Dieter Adler. Beide wurden mit der goldenen Ehrenplakette des Vereins ausgezeichnet und trugen sich 2005 in das goldene Buch der Stadt Arnstadt ein.
K Kajsa Bergquist aus Schweden, Olympiasiegerin 2004 in Athen, sorgte bei der Jubiläumsveranstaltung am 4. Februar 2006 für den absoluten Höhepunkt in der Geschichte der Arnstädter Veranstaltung. Mit 2,08 m stellte sie einen neuen Hallenweltrekord auf. Eine Stele vor der Turnhalle erinnert an diese großartige Leistung.

MerkenMerken

MerkenMerken